Trotz Auftragsrückgang
Rheinmetall bekräftigt Prognose

Der Düsseldorfer Rheinmetall-Konzern hat nach Zuwächsen im ersten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr bekräftigt. Allerdings musste der Konzern 2008 einen Rückgang seiner Aufträge hinnehmen.

HB DÜSSELDORF. In den ersten drei Monaten dieses Jahres sei der Umsatz um elf Mill. Euro auf 922 Mill. Euro gestiegen, teilte der Rüstungskonzern und Automobilzulieferer am Montag mit. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im Vergleich zum Vorjahresquartal um zehn Prozent auf 49 Mill. Euro erhöht worden. Damit übertraf der Konzern beim Ebit die Erwartungen von Analysten, die im Durchschnitt mit 47 Mill. Euro gerechnet hatten. Rheinmetall bestätigte, im Gesamtjahr ein Ebit von 280 bis 290 (Vorjahr: 270) Mill. Euro anzupeilen.

Im ersten Quartal verbuchte Rheinmetall einen deutlichen Rückgang der Neuaufträge. Der Auftragseingang sei um 17,1 Prozent auf 941 Mill. Euro zurückgegangen, teilte der Konzern am Montag mit. Das Unternehmen verwies darauf, dass es im ersten Quartal 2007 einen rund 200 Mill. Euro schweren Einzelauftrag im Geschäftsbereich Flugabwehr gewonnen hatte. Der Auftragsbestand lag zum Stichtag 31. März bei 3,275 Mrd. Euro, 3,4 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Für die Aktie des Unternehmens wird wenig Bewegung erwartet. "Die Zahlen sollten den Kurs nicht beeinflussen", so ein Marktteilnehmer. Das EBIT liege leicht über, der Umsatz leicht unter den Erwartungen. Da der Konzern den Ausblick bestätigt habe, sollte der Kurseinfluss gering sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%