Trotz Krise
Volkswagen erzielt Verkaufsrekord

Zuwächse in den Schwellenländern China, Russland und Indien haben Volkswagen im vergangenen Jahr einen Verkaufsrekord beschert.

DETROIT. Während der Absatz in Westeuropa schrumpfte, steigerte der Konzern die Auslieferungen weltweit leicht um 0,6 Prozent auf 6,23 Millionen Einheiten. Damit rettete sich Europas größter Autobauer mit seinen acht Marken (ohne Scania) dank neuer Modelle knapp über die Ziellinie. "Wir haben unser Versprechen gehalten", erklärte Konzernchef Martin Winterkorn am Sonntag auf der Automesse in Detroit. Winterkorn hatte für 2008 einen Zuwachs bei Absatz, Umsatz und Gewinn in Aussicht gestellt.

Für das laufende Jahr rechnet der VW-Chef wegen der weltweiten Absatzflaute für den Konzern mit einem Absatzminus von zehn Prozent. Damit würde Volkswagen erneut besser abschneiden als der Gesamtmarkt. Für Gesamtmarkt erwartet Winterkorn ein Absatzminus von einem Fünftel.

Während die Auslieferungen 2008 in Westeuropa ohne Deutschland um 6,9 Prozent auf 1,92 Millionen Fahrzeuge sanken, legte der Konzern in China um 12,5 Prozent zu und übertraf erstmals die Marke von einer Million verkaufter Wagen. In Brasilien, dem drittgrößten Absatzmarkt der Wolfsburger, kletterten die Verkäufe um 8,9 Prozent. Dagegen stagnierten die Verkäufe in Deutschland bei 1,06 Millionen Einheiten (plus 0,4 Prozent).

An die Kundschaft in Osteuropa schlug der Konzern 556 600 Fahrzeuge los, 12,0 Prozent mehr los als im Vorjahr. Besonders groß war der Zuwachs in Russland mit 62 Prozent auf 131.300 Fahrzeuge. In dem aufstrebenden Markt in Indien verkaufte der Konzern 18.800 Wagen, ein Zuwachs von 47,2 Prozent.

Seite 1:

Volkswagen erzielt Verkaufsrekord

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%