Trotz steigender Preise weniger Gewinn
Alcan stiegert Umsatz

Wechselkursveränderungen, höhere Energie- und Personalkosten sowie Sonderfaktoren haben das Ergebnis des kanadische Aluminiumhersteller Alcan belastet. Im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten dieses Jahres sind trotz höherer Aluminiumpreise und Umsätze niedrigere Gewinne ausgewiesen worden.

HB MONTREAL.Die Gesellschaft erhöhte ihren Umsatz im dritten Quartal auf 3,5 Mrd. $ (3 Mrd. Euro) nach 3,2 Mrd. Dollar im entsprechenden Vorjahresabschnitt.

Der Gewinn betrug 100 (3. Quartal 2002: 191) Mill. $ oder 31 (59) US-Cent je Aktie. Der operative Gewinn je Aktie fiel unter Ausklammerung von Wechselkursveränderungen und Sonderfaktoren allerdings nur auf 46 (47) US-Cent. Der Londoner Aluminiumpreis war im dritten Quartal im Schnitt auf 1420 (1329) US-Dollar je Tonne gestiegen.

Der Neunmonatsumsatz von Alcan legte auf 10,2 (9,2) Mrd. US-Dollar zu. Es gab nur noch einen Gewinn von 24 (348) Mill. US-Dollar. Alcan-Chef Travis Engen verwies auf die unterschiedliche Konjunkturentwicklung in den großen Ländern. Er hofft in den kommenden Monaten auf die erfolgreiche Übernahme und Integration des großen französischen Aluminiumherstellers Pechiney. Damit werde man einen noch wettbewerbsfähigeren Konzern bilden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%