Trotz Umsatzrückgangs
Audi steigert Quartalsgewinn

Der Ingolstädter Autobauer Audi hat trotz Umsatzeinbußen im Auftaktquartal seinen Gewinn im operativen Geschäft kräftig gesteigert. Dafür nennt das Unternehmen eine Reihe von Gründen.

HB MÜNCHEN. Das operative Ergebnis kletterte im ersten Quartal um 28 Prozent auf 514 Mill. Euro, wie die Volkswagen-Tochter am Montag mitteilte. Dazu hätten ein besserer Modellmix, die höhere Nachfrage nach Sonderausstattungen sowie Kostensenkungen beigetragen. Währungseffekte belastetendagegen den Umsatz, der auf 8,3 Mrd. von 8,7 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum zurückging.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Audi das Ziel, den operativen Gewinn und die Erlöse weiter zu steigern. Zudem äußerte sich der Konzern zuversichtlich, mehr als eine Million Autos zu verkaufen. 2007 setzten die Ingolstädter weltweit gut 964 000 Fahrzeuge ab und erzielten damit ein operatives Ergebnis von 2,7 Mrd. Euro bei einem Umsatz von 33,6 Mrd. Euro. Für 2008 geht Audi von einem Absatzwachstum in China, Indien und Russland aus. Weniger gut sieht es für den Autobauer dagegen in den USA, Westeuropa und Japan aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%