Turbulenzen an den Kreditmärkten
Verkauf der Cadbury-US-Getränkesparte wackelt

Wegen der aktuellen Turbulenzen an den Kreditmärkten könnte den Verkauf der US-Getränkesparte des weltgrößten Süßwarenkonzerns Cadbury Schweppes nun doch noch abgeblasen werden.

HB LONDON. Auch eine Verschiebung des Multimilliarden-Geschäfts sei eine Option, sagten mit der geplanten Transaktion vertraute Kreise der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. Cadbury befürchte, die Gebote für den Bereich, zu der auch die Eistee-Sparte Snapple gehört, könnte zu niedrig liegen. Cadbury Schweppes hat einen Konzernumbau mit massiven Stellenstreichungen angekündigt, mit dem sich das Unternehmen stärker auf das Kerngeschäft konzentrieren will.

Besonders private Beteiligungsgesellschaften haben derzeit bei Übernahmen Probleme, Investoren zu finden, an die sie die Kreditrisiken verkaufen können. Auch bei der Aufnahme von Schulden für ihre Übernahmeaktivitäten stoßen sie zunehmend auf Probleme. Dadurch könnte das derzeit boomende Geschäft mit Übernahmen einen Dämpfer bekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%