Über 900 Millionen Dollar erlöst
Daimler-Chrysler stößt Hyundai-Anteil ab

Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler-Chrysler hat drei Monate nach der Beendigung seiner Allianz mit Hyundai Motor auch seinen Anteil an dem Autobauer endgültig verkauft. Wie ein Unternehmenssprecher am Montag in Stuttgart mitteilte, wurden mehr als 900 Millionen Dollar (über 740 Millionen Euro) erlöst.

HB LONDON/STUTTGART. Innerhalb weniger Stunden platzierte die US-Investmentbank Goldman Sachs am Montag 45,8 Mill. Hyundai-Anteile im Auftrag von Daimler-Chrysler. Die Papiere seien zu 19,92 Dollar verkauft worden, mit einem Abschlag von etwa fünf Prozent auf den aktuellen Kurs der Hyundai-Aktie. Insgesamt seien aus der Auktion 912 Mill. Dollar (rund 740 Mill. €) erlöst worden. Für Daimler-Chrysler hat sich das von Turbulenzen begleitete Engagement bei Hyundai damit wenigstens finanziell gelohnt. Der Konzern hatte für den 10,5-Prozent-Anteil in zwei Tranchen 2000 und 2001 insgesamt 484 Mill. € bezahlt, zwei Drittel des jetzigen Verkaufspreises.

Daimler-Chrysler hatte die Beteiligung im Mai zum Verkauf gestellt, als Gespräche über eine vertiefte Allianz mit den Südkoreanern nach zähen Verhandlungen für gescheitert erklärt worden waren. Auf Grundlage einzelner Projekte - etwa bei der Entwicklung eines neuen Pkw-Motors - soll die Zusammenarbeit jedoch fortgesetzt werden, wie ein Konzernsprecher am Montag betonte. Kurz vorher hatte sich Daimler-Chrysler entschieden, kein weiteres Geld mehr für die Sanierung seines japanischen Partners Mitsubishi Motors zur Verfügung zu stellen. Beobachter hatten beides als Zäsur in der Expansionsstrategie von Daimler-Chrysler in Asien gewertet.

Auf einen Zeitpunkt für den Verkauf hatte Daimler-Chrysler sich zunächst nicht festgelegt. In südkoreanischen Medien war schon in der vergangenen Woche über den bevorstehenden Verkauf spekuliert worden. Ein Daimler-Chrysler-Sprecher hatte damals erklärt, das deutsch-amerikanische Unternehmen sondiere den Markt und warte auf eine günstige Gelegenheit, habe aber keine Eile mit dem Verkauf.

Der Kurs der Daimler-Chrysler-Aktie reagierte kaum auf den Verkauf. Sie notierte mit 33,53 € 0,5 % fester. Hyundai Motor hatten in Seoul 3,4 % auf 48 600 Won (41,93 Dollar) zugelegt. Die Hyundai-Anteile von Daimler-Chrysler waren zuletzt in Globale Hinterlegungsscheine (GDR) umgewandelt worden, wovon jeder eine halbe Aktie repräsentiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%