Überlebenskampf
Mitarbeiter von Ford zu Kompromissen bereit

Die gewerkschaftlich organisierten Ford-Mitarbeiter haben am Montag Zugeständnissen in ihren Arbeitsverträgen zugestimmt, um den US-Autobauer wettbewerbsfähig zu halten.

HB DETROIT. Wie die Gewerkschaft UAW mitteilte, werden dem Abkommen zufolge unter anderem Gehälter eingefroren und das sogenannte "Jobs Bank"-Programm beendet, das entlassenen Arbeitern bislang die Fortzahlung des größten Teils ihrer Entlohnung und der Sozialleistungen sichert. Anders als seine Konkurrenten General Motors und Chrysler versucht Ford bislang ohne staatliche Hilfe zu überleben. Die Opel-Mutter GM hat der US-Regierung einen Sanierungsplan mit drastischen Kosteneinsparungen vorgelegt, der weltweit die Streichung von 47 000 Stellen vorsieht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%