Übernahme-Abwehr: Hochtief setzt auf Goldman Sachs als Berater

Übernahme-Abwehr
Hochtief setzt auf Goldman Sachs als Berater

Nach der angekündigten Übernahme-Offerte des spanischen Großaktionärs ACS hat Hochtief sein Beraterteam aufgestockt. Der Essener Baukonzern hat die US-Bank Goldman Sachs engagiert. Das könnte man als Rückschlag für die Deutsche Bank werten, die sich gerüchtehalber auch Hoffnung auf den Posten gemacht haben.
  • 1

HB ESSEN. Nach Informationen der in London erscheinenden "Financial Times" soll die US-Bank für Hochtief eine Abwehrstrategie gegen den Übernahmeversuch des spanischen Großaktionärs entwickeln. Derzeit prüfe man alle Möglichkeiten, sagte der Hochtief-Sprecher.

Mit den Experten von Goldman Sachs habe man das bereits für den Essener Baukonzern tätige Beraterteam um die Schweizer Credit Suisse ergänzt. Eine offizielle Stellungnahme zu der in der vergangenen Woche überraschend bekanntgewordenen Offerte will Hochtief erst nach der offiziellen Vorlage des ACS-Angebots Anfang November abgeben.

Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter hatte ACS am vergangenen Freitag mangelnde Absprache vor der Übernahme-Offerte vorgeworfen. Der Vorstand werde das Angebot aber sorgfältig prüfen. ACS hatte den Aktionären des größten deutschen Baukonzerns für fünf Aktien acht eigene Anteilsscheine geboten. Experten hatten das Angebot als zu niedrig eingestuft.

Kommentare zu " Übernahme-Abwehr: Hochtief setzt auf Goldman Sachs als Berater"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mit GS an der Seite hat man schon verloren. Einer der Hauptakteure bei der Finanzkrise!
    Es scheint als wollten die Vorstände sich mit großen Abfindungen zurückziehen, wie die Leitung beim ehemals Mannesmann. Das übliche Spiel, Gier gewinnt!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%