Übernahme
BASF kann Engelhard von der Börse nehmen

Der Chemiekonzern BASF kann den US-Katalysatorenspezialisten Engelhard nun wie geplant von der Börse nehmen. Die Engelhard-Anteilseigner, die ihre Papiere bislang nicht angedient haben, erhalten die üblichen 39 Dollar je Aktie im Wege einer Zwangabfindung.

HB FRANKFURT. BASF habe sich inzwischen mehr als 90 Prozent an Engelhard gesichert, teilten die Ludwigshafener am Freitag mit. BASF zahlt den Engelhard-Aktionären 39 Dollar je Aktie. So viel bekommen nun auch die Anteilseigner, die ihre Papiere bislang nicht angedient haben, im Wege einer Zwangsabfindung.

BASF will die Übernahme durch eine Verschmelzung vollziehen, der die verbliebenen Engelhard-Aktionäre nicht mehr zustimmen müssen. Der mehr als fünf Mrd. Dollar schwere Zukauf ist die größte Akquisition in der über 140 Jahre langen Firmengeschichte von BASF.

Engelhard hatte im vergangenen Jahr mit 7100 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,6 Mrd. Dollar und einen Nettogewinn von gut 246 Mill. Dollar erzielt. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Katalyse und Oberflächenveredelung. Engelhard zählt zu den größten Herstellern von Abgaskatalysatoren für die Automobilbranche. Mit den Engelhard-Gesschäften kann sich BASF nach Einschätzung von Analysten von den Aufs und Abs der Chemiekonjunktur unabhängiger machen. Das Katalysatorengeschäft gilt als wenig zyklisch.

Das Engelhard-Management um Konzernchef Barry Perry hatte erst in der Vorwoche seinen monatelangen hartnäckigen Widerstand gegen die BASF-Übernahmepläne aufgegeben und den eigenen Aktionären empfohlen, das Angebot anzunehmen. Der weltgrößte Chemiekonzern hatte seine Offerte zuvor zwei Mal um je einen Dollar auf schließlich 39 Dollar je Engelhard-Aktie nachgebessert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%