Übernahme der deutschen Steris
GEA kauft Gefriertrocknungsspezialisten

Der Spezialmaschinen- und Anlagenbauer GEA Group übernimmt den Gefriertrocknungsspezialisten Steris GmbH.

dpa-afx BOCHUM. Dem Kauf der Tochter des US-Konzerns Steris Corporation müssen allerdings noch die Kartellbehörden zustimmen, teilte GEA am Donnerstag in Bochum mit. Sollten diese keine Einwände haben, wird Steris voraussichtlich bereits im November unter das Dach der GEA kommen.

Mit der Übernahme von Steris stärke die GEA nach eigenen Angaben ihren Bereich Prozesstechnologie in der Geschäftssparte Process Engineering, teilte das im MDax notierte Unternehmen weiter mit.

Die Steris GmbH mit Sitz in Hürth bei Köln gehört nach Konzernangaben zu den führenden Unternehmen im Bereich der Gefriertrocknung für pharmazeutische Produkte. Das Unternehmen mit rund 160 Mitarbeitern erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 40 Mill. Dollar.

"Mit der Übernahme von Steris weiten wir unser Produktportfolio im wachsenden Pharmageschäft weiter aus", sagte GEA-Vorstandsmitglied Peter Schenk. In den nächsten Jahren werde die Nachfrage nach Gefriertrocknungssystemen vor allem wegen eines deutlich steigenden Marktes für biotechnisch hergestellte pharmazeutische Produkte erheblich zunehmen, ergänzte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%