Übernahme
Experten-Bericht setzt Potash unter Druck

Im Kampf gegen die Übernahmeofferte des australischen Bergbaukonzerns BHP Billiton sieht sich der kanadische Düngemittelproduzent Potash nun auch politisch unter Druck.
  • 0

HB TORONTO. In einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung an die Börsenaufsicht forderte das Potash-Management die Regierung der Heimatprovinz Saskatchewan auf, weiterhin offen für die Prüfung von alternativen Geboten zu sein. Das Unternehmen reagierte damit auf einen von der Provinz in Auftrag gegebenen Bericht unabhängiger Experten. Diese hatten davor gewarnt, gegen die 39 Mrd. Dollar schwere BHP-Offerte Front zu machen. BHP verfolge eher die Interessen Saskatchewans als mögliche chinesische Käufer.

Potash warf den Experten des Forschungsinstituts Conference Board of Canada einen spekulativen Ansatz vor. Sie hätten den möglichen Einnahmeverlust für Saskatchewan zu niedrig kalkuliert.

Dem Bericht zufolge könnte eine Potash-Übernahme durch BHP die Provinz mindestens zwei Mrd. Dollar kosten, unter anderem wegen niedrigerer Steuereinnahmen. Die Provinzregierung will ihre Position zum BHP-Gebot im Laufe des Monats der kanadischen Regierung mitteilen, die das Geschäft blockieren könnte. Potash selbst lehnt die BHP-Offerte als völlig unzureichend ab. Kreisen zufolge feilt Chinas größter Chemiekonzern Sinochem an einem Gebot.

Kommentare zu " Übernahme: Experten-Bericht setzt Potash unter Druck"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%