Übernahme für 1,3 Milliarden Dollar
Amgen schluckt Tularik ganz

Das weltweit größte US-Biotechnologieunternehmen Amgen übernimmt den Konkurrenten Tularik im Wege eines Aktientausches vollständig. Die Transaktion hat einen Wert von rund 1,3 Mrd. Dollar. Damit erhält Amgen weitere Technologien zur Behandlung von Krebs und infektiösen Krankheiten.

HB NEW YORK. Amgen, das bereits 21,3 % an Tularik hält, plane, die restlichen Anteile bis zur zweiten Jahreshälfte 2004 zu erwerben, teilte das in Thousand Oaks im Bundesstaat Kalifornien ansässige Unternehmen am Montag mit. Vorgesehen sei, Tularik-Stammaktien gegen Amgen-Stämme in einem Verhältnis zu tauschen, das den Wert des Tularik-Papier auf 25 Dollar je Aktie festschreibe. Das entspricht einem 47-prozentigen Aufschlag zum Schlusskurs der Tularik-Aktie von 17 Dollar am vergangenen Freitag.

Amgen erzielt unter anderem mit den Blutmitteln Epogen und Aranesp Milliardenumsätze, hat aber nur wenige Medikamente in der späten klinischen Entwicklung - der letzen Phase vor der Marktzulassung. Das hat an den Finanzmärkten Anlass zu Sorge gegeben, dass das Wachstum des Unternehmens von 2006 an stagnieren könnte. Mit der Übernahme treibt Amgen, das mit Tularik bereits in der Krebsforschung kooperiert, nun auch die Entwicklung von Medikamenten gegen infektiöse Krankheiten voran.

Seite 1:

Amgen schluckt Tularik ganz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%