Übernahme in Paraguay
Bayer baut Saatgutgeschäft aus

Mit der Übernahme des paraguyanischen Unternehmens Granar will sich Bayer vor allem im Bereich Soja-Saatgut mehr in Lateinamerika engagieren. Zuständig für das Geschäft wird Bayers Pflanzenschutzsparte sein.
  • 0

FrankfurtBayer will sein Geschäft mit Saatgut in Lateinamerika durch einen Firmenzukauf in Paraguay stärken. Die Pflanzenschutzsparte Bayer CropScience übernehme die Saatgut-Aktivitäten des dort ansässigen Unternehmens Granar, teilten die Leverkusener am Mittwoch mit. Die 2001 gegründete Firma sei vor allem auf die Zucht und Vermarktung von Soja-Saatgut für subtropische Regionen spezialisiert.

Angaben zum Kaufpreis und zum Umsatz des Unternehmens machte Bayer nicht.

Granar vertreibe seine Produkte in Paraguay und in Uruguay. Die Markstellung Brasilien, dem wichtigsten Agrarmarkt in Lateinamerika, nehme zu. Die Firma hat rund 50 Beschäftigte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Übernahme in Paraguay: Bayer baut Saatgutgeschäft aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%