Übernahme
MAN verlängert Annahmefrist für Scania

Der MAN-Konzern hat die Annahmefrist für seine Offerte für Scania bis zum 31. Januar 2007 verlängert.

HB MÜNCHEN. Dies sei nötig geworden, da die Europäische Kommission mehr Zeit für ihre wettbewerbsrechtliche Prüfung brauche, teilte MAN am Donnerstag mit. Ende November hatte die EU erklärt, ihre Prüfung der angepeilten Fusion bis zum 20. Dezember um rund zwei Wochen auszudehnen. Mit der Angebotsverlängerung will MAN den Scania-Aktionären auch wegen der Weihnachts- und Neujahrsferienzeit mehr Zeit geben. Die Annahmefrist sollte ursprünglich am Montag enden.

„Im Übrigen bleibt das Angebot gegenüber der am 16. November veröffentlichten Angebotsunterlage unverändert bestehen“, teilte MAN mit. Der Konzern behalte sich das Recht vor, die Annahmefrist abermals zu verlängern oder den Termin für den Abschluss der Transaktion zu verschieben.

MAN will Scania für rund zehn Milliarden Euro kaufen. Die Schweden lehnen das Angebot jedoch ab. In dem Übernahmepoker ist der Wolfsburger Autobauer Volkswagen das Zünglein an der Waage. Der Konzern ist größter Anteilseigner von MAN und von Scania. Der andere Scania-Großaktionär ist die schwedische Industriellenfamilie Wallenberg, die das Angebot ebenso ablehnt.

Seite 1:

MAN verlängert Annahmefrist für Scania

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%