Übernahme
Nestle kauft Mineralwasser-Traditionsmarke

Der weltgrösste Lebensmittelkonzern Nestle verstärkt sich im Mineralwassermarkt nun auch in der Schweiz. Mit der Übernahme der Westschweizer Traditionsmarke Henniez kann das Unternehmen seinen Marktanteil beträchtlich steigern.

HB ZÜRICH. Nestle will nach Angaben vom Dienstag für 155 Mill. Franken (rund 94 Mill. Euro) Henniez mit einem Umsatz von 152 Mill. Franken übernehmen. Mit der Übernahme kann Nestle den Wasserumsatz im Schweizer Heimmarkt verdreifachen und kommt auf einen Marktanteil von knapp 25 Prozent.

Für Nestle ist die Übernahme dennoch ein kleiner Fisch. Mit Marken wie Perrier, Vittel oder San Pellegrino setzt Nestle Waters Mrd. um. Das Wassergeschäft gehört neben der Säuglings- und Gesundheitsnahrung sowie pharmazeutischen Produkten mit zweistelligen Wachstumsraten zu den Umsatztreibern im Portfolio des Unternehmens aus Vevey.

Allerdings kauft Nestle wirklich Tradition und Geschichte. Schon die Römer sollen aus den Quellen getrunken haben, aus denen Henniez heute das Wasser in Flaschen abfüllt.

Anlass zu Diskussionen an der Börse gab der Preis. Von der Familie Rouge, die die Geschicke bei Henniez seit drei Generation leitet, übernimmt Nestle 61,66 Prozent der Henniez-Aktien und zahlt dafür 3000 Franken je Stück.

Gegenüber den übrigen Aktionären, zu denen die Firma mit Ausnahme der neun Prozent der Fondation Sandoz keine Angaben macht, zeigt sich der Weltkonzern wesentlich grosszügiger. Sie sollen im Rahmen eines öffentlichen Kaufangebot 5303 Franken je Aktie erhalten, was dem gewichteten Durchschnittskurs der letzten 60 Börsentage entspricht.

Das deutet nach Angaben von Börsenhändlern darauf hin, dass die Henniez-Aktien stark überbewertet waren. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei mehr als 40. An der Börse wurden die Titel kaum gehandelt, pro Tag wurden oft weniger als 50 Aktien umgesetzt. Die dünnen Volumen hätten es dem Hauptaktionär auch schwer gemacht, seine Beteiligung über den Markt veräussern. An der Börse notierte die Aktie am Dienstagnachmittag 1,5 Prozent schwächer bei 5260 sfr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%