Übernahme
Sinopec sichert sich Ölreserven im Irak

Chinas zweitgrößter Ölkonzern China Petrochemical Corp. (Sinopec) steht vor der bisher größten Übernahme des Landes im Ausland. Sinopec will für 8,3 Mrd. kanadische Dollar (5,2 Mrd. Euro) den Ölkonzern Addax Petroleum kaufen und sich damit Ölreserven im Irak und in Westafrika sichern.

Bloomberg GENF. Nach einer Mitteilung der in Genf ansässigen Addax bietet Sinopec 52,80 kanadische Dollar je Aktie in bar. Das entspricht einem Aufschlag von 47 Prozent auf den Schlusskurs vom 5. Juni an der Börse in Toronto, wo die Addax-Aktien notiert sind. Am darauffolgenden Tag hatte Addax bekannt gegeben, dass Übernahmeverhandlungen laufen. „Der Angebotspreis ist fair, angesichts der derzeitigen Ölpreise und Projektrisiken“, sagte Gordon Kwan, Leiter Research Energie beim Broker Mirae Asset Securities. Der Aktienkurs kletterte gestern in Toronto in der Spitze 13,3 Prozent auf ein 52-Wochen-Hoch bei 51,75 Dollar.

Sinopec bezeichnete den Kauf als „grundlegend“. Damit wolle die Firma stärker in Westafrika und im Irak im Ölgeschäft präsent sein und das internationale Wachstum beschleunigen, schreibt die staatliche Zeitung „China Daily“.

Von offizieller chinesischer Seite wird die Transaktion begrüßt: Die Übernahme passe gut in die globale Energiestrategie Chinas. Das Land sei bestrebt, die Ölversorgung zu diversifizieren. Zugang zu Vorkommen im Nahen Osten und in Afrika werden ohne Zweifel die Energiesicherheit verbessern, sagte Jiang Xinmin, Energieexperte bei der Nationalen Kommission für Planung und Entwicklung, der obersten Planungsbehörde in Peking.

Mit dem Kauf von Addax sichert sich Sinopec Reserven im Volumen von 42,5 Mio. Barrel in Kurdistan im Irak. In der autonomen Region im Norden des Landes begannen Anfang des Monats die ersten Ölexporte, was eine Welle von Übernahmeinteressen in Gang brachte. Seit Dezember 2008 hat China insgesamt 5,4 Mrd. Dollar aufgewendet, um Öl-Vermögenswerte in Singapur, Syrien und in Kasachstan zu kaufen. Addax hat mit einer Lizenz der kurdischen Regionalregierung die Ölförderung im Taq-Taq-Ölfeld im Nordirak aufgenommen. Derzeit beläuft sich die Fördermenge auf 40 000 Barrel täglich, Addax will die Anlagen ausbauen und die Produktion auf 70 000 Barrel hochfahren.

Der Kauf ist bereits die zweite Transaktion in Kurdistan im Juni. Am 9. Juni übernahm die auf Jersey ansässige Heritage Oil die türkische Ölgesellschaft Genel Energy International für 1,52 Mrd. Pfund (1,8 Mrd. Euro) und wurde damit die größte Ölfördergesellschaft in der Region.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%