Übernahmeangebot zugestimmt
Böwe Systec schluckt Roll Systems vollständig

Die Aktionäre von Roll Systems haben in einer außerordentlichen Aktionärsversammlung am Montag dem Übernahmeangebot der Böwe Systec AG zugestimmt. Der Augsburger Hersteller von Kuvertiermaschinen übernimmt damit für rund fünf Millionen Euro die restlichen rund 60 Prozent an dem US-Unternehmen.

HB MÜNCHEN. „Die Böwe Systec Gruppe verstärkt damit ihre Position im nordamerikanischen Markt, insbesondere beim wichtigen US-amerikanischen Servicegeschäft“, teilte die im SDax gelistete Gesellschaft am Dienstag mit.

Roll Systems ist den Angaben zufolge US-Marktführer bei Maschinen für Auf- und Abrollsysteme bei Papier im Digitaldruckbereich. Böwe Systec war an dem Unternehmen seit 1999 bereits mit rund 40 % beteiligt. Nun hätten die Aktionäre der US-Gesellschaft dem Übernahmeangebot der Augsburger für den Restanteil zugestimmt, hieß es. „Der Vorstand von Böwe Systec erwartet, dass die Transaktion noch im August abgeschlossen werden kann.“ Roll Systems solle als selbstständiges Unternehmen am bisherigen Standort in Burlington fortgeführt werden.

Roll Systems rechnet für 2004 mit einem Umsatz von 25 bis 30 Mill. $. Ein Sprecher sagte, er gehe davon aus, dass Böwe Systec die Umsätze der künftig 100-prozentigen Tochter ab September konsolidieren könne. Der Kaufpreis für den Restanteil liege bei rund fünf Mill. €.

Die Böwe Systec-Aktie wurde in den ersten Minuten nach Handelsbeginn weder auf Xetra noch auf dem Frankfurter Parkett gehandelt.

Böwe Systec hatte im ersten Quartal 2004 seine Verluste ausgeweitet. Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern aber mit einem moderaten Umsatzanstieg auf 350 (2003: 346,4) Mill. € sowie einem Überschuss von rund 20 (16,2) Mill. €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%