Übernahmegerüchte
Mol weist mögliches OMV-Angebot zurück

Die ungarische Mol Nyrt hat Spekulationen zurückgewiesen, ein mögliches Angebot der OMV von umgerechnet 135,17 Euro je Aktie akzeptieren zu wollen. Seit dem Angebot der Österreicher kursieren zahlreiche Marktgerüchte, die nicht immer der Wahrheit entsprechen.

HB BUDAPEST. Diemal seien sie Folge eines Missverständnisses auf einer Investorenkonferenz der Erste Bank in Wien, sagte Zsuzsanna Kun, Sprecherin beim ungarischen Erdöl-und Erdgaskonzern am Freitag.

Mol hält eine 40%-Beteiligung am eigenen Unternehmen. Der österreichische Erdöl- und Erdgaskonzern OMV hatte am 25. September ein mögliches Angebot an die Aktionäre der Mol in Aussicht gestellt, wenn verschiedene Bedingungen erfüllt werden würden. Dazu gehört, dass Mol die eigenen Aktien einziehen sollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%