Übernahmekampf um Endesa
Eon erzielt bei Klage gegen Acciona Teilerfolg

Eine US-Richterin hat dem deutschen Versorger Eon bei seiner Klage gegen den spanischen Mischkonzern Acciona im Übernahmekampf um Endesa in Teilen Recht gegeben. Die Bundesbezirksrichterin erklärte, dass Acciona den US-Regulierungsbehörden extrem ungenaue Angaben gemacht habe.

HB NEW YORK. Acciona ist der größte Anteilseigner von Endesa, für den Eon ein mehr als 40 Milliarden Euro schweres Übernahmeangebot vorgelegt hat. Die Richterin entschied jedoch auch, dass Acciona nach geltendem US-Recht den ehemaligen Endesa-Aktionären keine Gelegenheit geben muss, ihren Anteilsverkauf zu überdenken.

Weder Eon noch Acciona waren zunächst zu einer Stellungnahme zu erreichen. Eon wollte mit der Klage auch erreichen, dass Acciona die Aktien verkaufen muss. Der deutsche Konzern wirf Acciona vor, unvollständige und irreführende Angaben zu seinen strategischen Zielen bei Endesa gemacht zu haben.

Eon will verhindern, dass Acciona weitere Anteile an dem größten spanischen Energiekonzern erwirbt. Sollte Eon mit seiner Übernahmeofferte erfolgreich sein, würde Europas größter Energiekonzern entstehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%