Übernahmepoker
Mittal bietet Arcelor friedliche Lösung an

Der luxemburgische Stahlkonzern Arcelor wehrt sich gegen eine Einverleibung durch den Weltmarktführer Lakshmi Mittal. Im milliardenschweren Übernahmepoker hat der Bieter nun offenbar zu einer friedlichen Lösung eingeladen.

HB HAMBURG. Dies geht aus einem Bericht des Magazins „Spiegel“ hervor. Der Indische Stahlunternehmer Mittal bietet rund 19 Milliarden Euro für den Konzern aus Luxemburg. An die Adresse seines Arcelor-Konkurrenten Guy Dollé sagte Mittal nach Angaben des Hamburger Nachrichtenmagazins in einem Exklusiv-Interview, er wäre jederzeit bereit, sich mit dem Arcelor-Chef zu treffen, weil ihm „eine freundliche Übernahme lieber wäre als eine feindliche“.

Bisher wehrt sich der Luxemburger Konzern gegen eine Einverleibung durch den Weltmarktführer Mittal. Arcelor-Chef Dollé erklärte Anfang März, er habe nicht den Eindruck gewonnen, dass die Anteilseigner die Übernahmeofferte von Mittal annehmen wollten. Vielmehr würden sie die Eigenständigkeit von Arcelor vorziehen.

Mittal sagte nun dem „Spiegel“ zufolge, Dollé sei auf bisherige Gesprächsangebote nicht eingegangen. Zugleich bekräftigte der indische Branchenriese, er wolle sein Angebot nicht nachbessern. Es sei eine gute Offerte und er sei zuversichtlich, die Mehrheit der Aktionäre gewinnen zu können.

Ende Januar hatte Mittal ein feindliches Übernahmeangebot für die weltweite Nummer zwei vorgelegt. Nach Ansicht Dollés ergänzen sich die beiden Unternehmen aber nicht. Sollte der Zusammenschluss dennoch zu Stande kommen, entstünde ein Stahlgigant mit einer Produktion von weit mehr als 100 Millionen Tonnen und einem Marktwert von mehr als 30 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%