Übernahmeschlacht: Guidant stimmt neuem Kaufgebot zu

Übernahmeschlacht
Guidant stimmt neuem Kaufgebot zu

Der Übernahmekampf um den großen amerikanischen Medizingeräte-Hersteller Guidant geht nach gut einem Jahr in eine neue Runde. Der Pharma- und Verbrauchsgüterriese Johnson & Johnson hat nachgelegt.

HB INDIANAPOLIS. Die Übernahmeschlacht hat sich mit einem neuen höheren Kaufangebot von J&J von 23,2 Mrd. Dollar (19,1 Mrd Euro) verschärft. Das ebenfalls für Guidant bietende US-Unternehmen Boston Scientific Corporation will sich aber nicht geschlagen geben und selber die Übernahme zum Abschluss bringen, wie das Unternehmen erklärte.

Guidant hat in der Nacht zum Donnerstag das erhöhte J&J-Angebot akzeptiert. J&J hatte zuvor noch knapp 22 Mrd. Dollar geboten. Guidant ist auf Herzschrittmacher und Defibrillatoren spezialisiert, ein rasch wachsendes Geschäft. Guidant riet den eigenen Aktionären, auf der Hauptversammlung am 31. Januar für das erhöhte Übernahmeangebot zu stimmen. Dies haben J&J und Guidant gemeinsam bekannt gegeben.

J&J will den Guidant-Akionären jetzt 37,25 Dollar je Aktie in bar und 0,493 J&J-Aktien je Anteil zahlen. Dies läuft auf 68,06 Dollar je Guidant-Aktie hinaus. Das vorherige J&J-Angebot hatte auf etwa 64 Dollar je Aktie gelautet.

J&J habe sämtliche Genehmigungen für eine Guidant-Übernahme erhalten. Die Vereinbarung mit Johnson & Johnson biete den Aktionären einen erheblichen finanziellen Wert und Sicherheit, begründete Guidant-Konzernchef James M. Cornelius die Annahme der J&J-Offerte.

J&J hatte ursprünglich 25,4 Mrd. Dollar oder 76 Dollar je Aktie für Guidant geboten, die Offerte dann jedoch wegen Rückrufen einiger Guidant-Produkte deutlich reduziert, ehe das Unternehmen jetzt seine Offerte wieder aufstockte. Boston Scientific hatte 25 Mrd. Dollar oder 72 Dollar je Aktie für Guidant geboten, die Hälfte in bar und die Hälfte in Form eigener Aktien. „Es ist klar, dass unsere Offerte von 72 Dollar je Aktie besser ist als die 68,06 Dollar pro Aktie, die Johnson & Johnson jetzt offeriert“, erklärte Boston Scientific. Die Diskussionen mit Guidant liefen weiter, und man wolle diese Transaktion tatkräftig bis zum Abschluss vorantreiben, betonte die Firma. Die Guidant-Aktien notieren momentan mit 70,19 Dollar.

Boston Scientific Corp ist ein führender Hersteller von so genannten Stents. Dies sind winzige Röhrchen, die in verkalkte Arterien eingesetzt werden, um Herz- und Schlaganfälle zu verhindern. Boston Scientific wollte nach einer Guidant-Übernahme sofort zwei Sparten dieser Gesellschaft für 3,8 Mrd. Dollar an das US- Pharmaunternehmen Abbott Laboratories verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%