Überschuss bricht ein
Thielert muss Bilanz erneut korrigieren

Der Flugzeugmotorenbauer Thielert hat 2006 einen Gewinneinbruch verbucht. Der Überschuss habe sich um knapp ein Drittel auf 5,2 Mill. Euro verringert, teilte Thielert in der Nacht zum Dienstag mit. Damit fiel der Rückgang unter dem Strich rund doppelt so hoch aus wie beim Vorsteuergewinn, den das Unternehmen Mitte April veröffentlicht hatte.

HB FRANKFURT. Nachdem Thielert bereits zweimal seine Bilanz für 2006 korrigiert hatte, wurden die bisher veröffentlichten Zahlen nun allerdings erneut nachgebessert: Der Umsatz stieg demnach etwas stärker als zuletzt bekannt gegeben, der Vorsteuergewinn (EBT) brach nicht ganz so stark ein. Thielert meldete nun ein Umsatzplus von 59,5 Prozent auf 59,9 Mill. Euro. Der Vorsteuergewinn ging nach aktuellen Zahlen um 14,6 Prozent auf 7,8 Mill. Euro zurück. Zum Nettogewinn hatte das Unternehmen noch keine Zahlen veröffentlicht.

Die Wirtschaftsprüfer hätten ihre Arbeit vor Ort abgeschlossen und die endgültigen Zahlen bestätigt, teilte Thielert mit. Der Prüfungsbericht und die Präsentation vor dem Aufsichtsrat stünden dagegen noch aus.

Für die Zukunft gab sich Vorstandschef und Firmengründer Frank Thielert unverändert optimistisch. Der Umsatz solle jährlich um mehr als 50 Prozent steigen. Dür die Ertragslage sei im laufenden Geschäftsjahr „eine positive Entwicklung“ zu erwarten.

Das Unternehmen hatte die früheren Bilanzkorrekturen damit begründet, dass man auf die Kritik der Aktionäre reagiert und die Erlöse wesentlich konservativer berechnet habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%