Übertarifliche Leistungen sollen gekürzt werden
Streit bei FAG Kugelfischer beendet

Im Streit um Einkommenskürzungen und Arbeitsplatzverlagerungen nach Osteuropa bei FAG Kugelfischer haben sich Unternehmensführung, Betriebsrat und die Gewerkschaft IG Metall auf einen Kompromiss geeinigt.

HB MÜNCHEN. Das Verhandlungsergebnis solle am Montagvormittag zunächst den Mitarbeitern an den Firmenstandorten Schweinfurt, Eltmann, Elfershausen und Wuppertal erläutert werden, sagte ein Sprecher des fränkischen Wälzlagerherstellers. Details wollte er zunächst nicht nennen. Medienberichte über den Erhalt des von der Schließung bedrohten Eltmann-Werks wollte der Sprecher ebenfalls nicht kommentieren.

Aus Wettbewerbsgründen wollte das FAG-Management ursprünglich das Wälzlagerwerk im unterfränkischen Eltmann mit 673 Beschäftigten schließen und die Produktion nach Ungarn und Rumänien verlagern. Auch am Standort Schweinfurt war ein Abbau von 356 Arbeitsplätzen vorgesehen. Von den mehr als 6200 in Deutschland verbleibenden Mitarbeitern forderte das Management Kürzungen bei übertariflichen Leistungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%