Umfrage
Unternehmen wollen massiv investieren

Jedes dritte Unternehmen in Deutschland plant, seine Investitionen in den kommenden zwölf Monaten zu erhöhen. Das zeigt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Psephos unter knapp 800 Spitzenmanagern in Deutschland im Auftrag des Handelsblatts und der Unternehmensberatung Droege & Comp.

DÜSSELDORF. Neben den 32 Prozent, die die Investitionen ihres Unternehmens erhöhen wollen, planen weitere 58 Prozent, ihr Investitionsvolumen konstant zu halten. Lediglich neun Prozent wollen weniger investieren.

Ähnlich gut fällt die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen aus: 34 Prozent der befragten Manager wollen zusätzliche Beschäftigte einstellen. 51 Prozent der Führungskräfte planen mit einer unveränderten Mitarbeiterzahl. Die Gruppe der Manager, die Stellen abbauen wollen, fällt mit 15 Prozent deutlich kleiner aus.

Sowohl die Einstellungsbereitschaft als auch die Investitionspläne der Unternehmen hatten in der regelmäßig gestellten Umfrage des Handelsblatts vor knapp einem Jahr ihre Höchstwerte erreicht. Seither entwickelt sich zwar ein Abwärtstrend - die überwiegende Mehrheit will aber weder weniger investieren noch die Zahl ihrer Mitarbeiter verringern. Die einstigen Optimisten wechselten überwiegend in die Lager derer, die ihre Investitions- und Beschäftigungspläne unverändert lassen wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%