Umsatz um neun Prozent gewachsen
ZF Friedrichshafen erhöht Prognose

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen erhöht wegen unerwartet starker Geschäfte die Umsatzangabe für 2005 und die Wachstumsprognose für 2006.

dpa-afx HAMBURG. "Das Geschäft im November und Dezember hat unsere Planungen übertroffen. Deshalb wird unser Umsatz 2005 um knapp neun Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen", sagte ZF-Chef Siegfried Goll der Online-Ausgabe der "Financial Times Deutschland". Im Dezember hatte Goll ein Umsatzplus von sieben Prozent auf 10,7 Mrd. Euro in Aussicht gestellt.

Auch im Januar entwickelte sich das Geschäft besser als geplant. "Unsere Wachstumserwartung für dieses Jahr heben wir deshalb auf knapp drei Prozent an", sagte Goll. Vor einigen Wochen war der Manager noch pessimistischer und stellte "bestenfalls ein leichtes Wachstum" der Erlöse für 2006 in Aussicht.

Trotz der steigenden Erlöse rechnet ZF-Chef Goll weiterhin mit Druck auf das Ergebnis. Grund sind die hohen Rohstoff- und Energiepreise. Im vergangenen Jahr belasteten allein die höheren Stahlpreise das ZF-Ergebnis in knapp dreistelliger Millionenhöhe. Deshalb wird der Gewinn für 2005 nur leicht über den 181 Mill. Euro des Vorjahres liegen. "In diesem Jahr dürfte es weniger Schwankungen beim Stahlpreis geben. Damit wird das für uns planbarer", sagte Goll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%