„Umsatz unbefriedigend“
Bierbrauer in Katerstimmung

Das Pflichtpfand auf Einweg-Verpackungen verdirbt den deutschen Bierbrauern die Stimmung. Trotz des heißen Sommers verzeichnete die Branche in den ersten neun Monaten des Jahres einen leichten Absatzrückgang um 2,6 Prozent auf 81 Millionen Hektoliter.

HB NÜRNBERG. Insgesamt sei die Umsatzentwicklung der Getränkewirtschaft unbefriedigend, berichteten die Veranstalter der Getränke-Fachmesse „Brau Beviale“ am Dienstag in Nürnberg.

Die Einführung des Pfandes habe zu Marktverschiebungen geführt, sagte der Präsident des Verbands mittelständischer Privatbrauerein in Bayern, Andreas Stöttner. Der Mehrweg-Markt habe sich deutlich vergrößert. Besonders gefragt sind nach Verbandsangaben Weizenbier, Schwarzbier und Biermischgetränke. Dagegen zählten Altbier und Helles zu den Verlierern.

Die Hersteller alkoholfreier Getränke rechnen in diesem Jahr mit einem Anstieg des Pro-Kopf-Verbrauchs auf die Rekordhöhe von 280 Litern. Von Januar bis September sei der Absatz um 5,2 % gesteigert worden, berichtete Geschäftsführer Wolfgang Stubbe vom Branchenverband. Die Mineralbrunnen erhöhten den Wasserabsatz um 16 %. Dagegen wuchs der Umsatz der Branche nur um 0,7 %. Vom Pfand betroffene Sparten hätten teils zweistellige Einbußen verzeichnet.

Der Maschinen- und Anlagenbau der Getränkewirtschaft registrierte nach einem Spitzenjahr 2002 mit einem Produktionswert von 1,5 Mrd. € im ersten Halbjahr 2003 einen Rückgang um 3,4 %. Die deutschen Getränkelieferanten seien verunsichert, sagte Branchenvertreter Volker Kronseder. Über die Runden helfe den Maschinenbauern der hohe Exportanteil von 80 %. „Viele Abfüllbetriebe in Osteuropa und Asien laufen auf Hochtouren“, sagte Kronseder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%