Umsatz und Gewinn gestiegen
Henkel legt saubere Bilanz vor

Der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern Henkel – bekannt für sein Waschmittel Persil und seinen Pritt-Klebestift – hat im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2006 ein gutes Geschäft gemacht. Umsatz und Gewinn stiegen. Im laufenden Jahr will das Unternehmen weiter wachsen; die Prognosen fallen aber vorsichtiger aus als noch im Vorjahr.

HB DÜSSELDORF. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 habe der Konzern seinen operativen Gewinn (Ebit) im Vergleich zum Vorjahr von 1,16 auf von 1,298 Mrd. Euro steigern können, teilte Henkel am Donnerstag in Düsseldorf mit. Der Umsatz stieg von 11,97 auf 12,74 Mrd. Euro. Unter dem Strich erzielte Henkel einen Gewinn von 855 nach 757 Mill. Euro.

Im vierten Quartal stieg das Ebit von 301 auf 323 Mill. Euro. Die Aktionäre sollen für 2006 eine erhöhte Dividende von 1,50 Euro je Vorzugsaktie und 1,44 Euro für die Stämme erhalten.

2007 wolle Henkel den organischen Umsatz um 3 bis 4 Prozent steigern. Das Ebit und das Ergebnis je Vorzugsaktie sollen stärker als der organische Umsatz zulegen. Für 2006 hatte Henkel bei den beiden Größen noch Steigerungen von jeweils 10 Prozent vorausgesagt.

Die Zahlen von Henkel sind nach Einschätzung von Börsenhändlern im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Der Konzerngewinn liege etwas über den Schätzungen. Auch der Dividendenvorschlag bewegt sich etwas über den Analystenschätzungen. Angesichts der guten Kursentwicklung der Aktie im Vorfeld seien allerdings Kursavancen der Aktie zweifelhaft. Im Gegenteil sei das Einsetzen von Gewinnmitnahmen am Berichtstag denkbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%