Umsatzeinbruch
Frankreich bremst Peugeot aus

Im harten Wettbewerb um den Fahrzeugmarkt in Europa hat Peugeot zuletzt Einbußen hinnehmen müssen. Vor allem in Frankreich brach das Auto-Geschäft ein. Die Aussichten sind trübe.
  • 0

ParisDer französische Autobauer PSA Peugeot Citroen hat in den ersten drei Monaten deutlich weniger Umsatz eingefahren. Auch im laufenden Quartal bleibe das Umfeld wegen des harten Wettbewerbs schwierig, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Der Umsatz sank zum Jahresauftakt um sieben Prozent auf 14,289 Milliarden Euro. Vor allem in Frankreich brach das Auto-Geschäft mit einem Rückgang von 14 Prozent auf 9,719 Milliarden Euro ein. Peugeot erwartet in diesem Jahr für den Fahrzeugmarkt in Europa weiterhin ein Minus von fünf Prozent, in Frankreich von minus zehn Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umsatzeinbruch: Frankreich bremst Peugeot aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%