Umsatzminus beschert weniger Gewinn
Mitsubishi muss nochmals am Rettungspaket schrauben

Wegen seines Umsatzrückgangs im laufenden und im kommenden Geschäftsjahr rechnet der japanische Autohersteller und Daimler-Chrysler-Partner Mitsubishi Motors (MMC) mit einer deutlichen Belastung seines Gewinns. Zudem musste der jüngste Restrukturierungsplan nochmals überarbeitet werden.

HB TOKIO. Der operative Gewinn werde in beiden Jahren um je 30 Mrd. Yen (rund 225 Mill. €) geringer ausfallen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Das Unternehmen senkte zugleich sein Absatzziel für das laufende Geschäftsjahr auf dem japanischen Markt auf 220 000 Fahrzeuge von 300 000. Der Konzern kündigte für beide Jahre zusätzliche Kostensenkungen an. Im laufenden Geschäftsjahr sollen sie 34,4 Mrd. Yen, im nächsten 38,2 Mrd. Yen betragen.

Der viertgrößte japanische Autobauer, an dem der deutsch-amerikanische Mitbewerber Daimler-Chrysler 37 % hält, hatte erst vergangenen Monat ein vier Mrd. Dollar schweres Rettungspaket geschnürt. Damit will das angeschlagene Unternehmen seine Finanzen wieder in Ordnung bringen. MMC kämpft nach mehreren Rückrufaktionen mit rückläufigen Verkaufszahlen. Daimler-Chrysler nimmt nicht an einer geplanten Kapitalerhöhung teil.

Dem angepassten Restrukturierungsplan zufolge sollen die Managementbezüge um 25 % bis 50 % und die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter um 5 % gesenkt werden. Der geplante Stellenabbau werde forciert, so dass im laufenden Jahr 2004/05 (31. März) 15,3 Mrd. Yen und im kommenden Jahr 20,3 Mrd. Yen an Kosten eingespart werden sollen.

Analysten hatten die Absatzziele des Automobilkonzerns aufgrund der jüngsten Imageschäden jüngst bereits in Frage gestellt. Mitsubishi Motors leidet zunehmend unter einem schlechten Image, seit das Ausmaß bekannt wurde, mit dem der Konzern Defekte an seinen Modellen verheimlicht und eigentlich notwendige Rückrufe nicht eingeleitet hatte. Der Absatz auf dem japanischen Markt im Mai ist um 56 % eingebrochen.

Mitsubishi will das Vertrauen der Kunden durch Servicemaßnahmen zurückgewinnen. Neukunden erhielten eine Rundumgarantie für 3 Jahre, die sowohl kostenlose Inspektionen als auch einen Pannendienst rund um die Uhr beinhalte, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Altkunden sollen eine kostenlose Inspektion inklusive Ölwechsel erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%