Umsatzplus 2005 angestrebt
Vossloh erwartet Gewinnrückgang

Wegen erheblicher Kosten für Spar- und Restrukturierungsmaßnahmen erwartet der Verkehrstechnikkonzern Vossloh in diesem Jahr einen Gewinnrückgang. Ab 2007 rechnet der Vorstand wieder mit überproportionalem Ertragswachstum.

HB DüSSELDORF. „Vor uns liegt ein Jahr des Luftholens“, sagte Vorstandschef Burkhard Schuchmann am Freitag Düsseldorf. 2005 werde ein Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 93,4 Mill. € angepeilt nach 105,8 Mill. € im Vorjahr. Der Überschuss werde voraussichtlich auf 47,4 (Vorjahr: 57,2) Mill. € sinken. Die Vossloh-Aktie war größter Verlierer im im Nebenwerte-Index MDax und fiel über vier Prozent auf 39,01 €.

Der Umsatz 2005 werde durch das jüngst erworbene Diesel-Lokomotivenwerk in Valencia um etwa 19 % auf 1,1 Mrd. € steigen, teilte das Unternehmen mit. Auf das spanische Werk entfalle ein Umsatz von 138 Mill. €. Das Sparprogramm sieht in einzelnen Bereichen wie dem Lokbau einen Personalabbau vor. Im Konzern werde aber zunächst durch das Werk in Valencia die Zahl der Mitarbeiter deutlich auf 5160 (4540) steigen, hieß es. Der erhöhte Personalbedarf sei in dem Geschäftsfeld projektbezogen und befristet.

Die Restrukturierungen bei Vossloh wurden nötig, nachdem staatliche und kommunale Auftraggeber ihre Investitionen verschoben hatten. Belastend wirkten sich auch die drastisch gestiegenen Stahlpreise aus.

Vossloh hatte bereits am Donnerstag mitgeteilt, 2004 die Rekordwerte des Vorjahres übertroffen und damit seine Firmenziele erreicht zu haben. Das Ebit habe sich auf 105,8 (100,9) Mill. € verbessert, der Überschuss habe das hohe Vorjahresniveau mit 57,2 (55,5) Mill. € übertroffen. Den Umsatz bezifferte Vossloh mit 922,2 (912,5) Mill. €. Die Aktionäre sollen eine unveränderte Dividende von 1,30 € je Aktie erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%