Umsatzplus von 40 Prozent erwartet
Damenmode macht Boss mittlerweile Freude

Der größte deutsche Modekonzern peilt in seiner stark wachsenden Damenmodensparte in diesem Jahr ein Umsatzplus von 40 Prozent an. Hugo Boss erwartet insgesamt zudem auch im Jahr 2007 steigende Umsätze und ein Ergebnisplus.

HB STUTTGART/METZINGEN. Vorstandschef Bruno Sälzer bestätigte am Donnerstag auf der Hauptversammlung die Prognose für das laufende Geschäftsjahr, die Erlöse (2005: 1,3 Mrd Euro) und das Vorsteuerergebnis (Vorjahr: 157 Mio Euro) sollen demnach um bis zu zwölf Prozent zunehmen.

Die stärksten Wachstumsimpulse erhofft sich das Metzinger Unternehmen (Kreis Reutlingen) von der Damenkollektion sowie dem Ausbau des eigenen Einzelhandelsgeschäfts. Mit Wachstumsraten von bis zu 40 Prozent wird nach Angaben von Sälzer bei der Boss Womenswear und dem Einzelhandelsgeschäft in diesem Jahr gerechnet.

Im ersten Quartal 2006 hatte das MDax-Unternehmen den Umsatz um 13 Prozent auf 459 Mill. und das Nettoergebnis um 15 Prozent auf 60 Mill. Euro gesteigert. Das Vorsteuerergebnis stieg im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres um 14 Prozent auf 87,1 Mill. Euro.

Das vor einigen Jahren gestartete Geschäft mit Damenmode war bei Hugo Boss anfangs nur schwer in Gang gekommen, macht inzwischen aber immerhin ein Siebtel des Umsatzes aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%