Umsatzprognose
ZF Friedrichshafen profitiert von Lkw-Boom

Deutschlands drittgrößter Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen hat im laufenden Jahr sein selbst gestecktes Umsatzziel knapp übertroffen.

HB STUTTGART. Das Umsatzwachstum werde bis zum Jahresende auf Grund des boomenden Geschäfts mit Nutzfahrzeugen und Baumaschinen um 7 Prozent auf 10,75 Mrd. Euro wachsen, sagte der Vorstandsvorsitzende Siegfried Goll am Donnerstag in Stuttgart. Im Frühjahr hatte ZF ein Umsatzwachstum von fünf Prozent in Aussicht gestellt und in Folge starker Nachfrage nach Antriebs- und Fahrwerktechnik die Messlatte mit einem erwarteten Zuwachs auf 10,6 Mrd. Euro im Spätsommer höher gelegt.

Angaben zur Gewinnentwicklung 2005 machte ZF Friedrichshafen nicht. ZF-Chef Goll hatte zuletzt unter Verweis auf die stark gestiegenen Stahlpreise gesagt, eine Wiederholung des Vorjahresergebnisses sei schwierig. Im Jahr 2004 war der hinter Bosch und Continental auf Rang drei unter den deutschen Zulieferern rangierende Konzern mit einem Überschuss von 180,7 Mill. Euro in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Für das kommende Jahr sei mit einer Stabilisierung des Geschäfts bei schweren Nutzfahrzeugen auf hohem Niveau zu rechnen, prognostizierte Goll. Die Produktion von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen werde 2006 weltweit moderat um zwei Prozent wachsen. Motor dieses Wachstums seien voraussichtlich die asiatischen Länder Korea, China und Indien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%