Umsatzwachstum 2005
Dr. Oetker ist im Ausland stark

Der Oetker-Konzern hat 2005 ein starkes Umsatzwachstum im Nahrungsmittelgeschäft verbucht. Vor allem das Auslandsgeschäft und Unternehmenszukäufe haben den Lebensmittelriesen dabei voran gebracht.

HB BIELEFELD. Die Erlöse der Dr. Oetker GmbH seien um 9,6 Prozent auf 1,43 Mrd. Euro gestiegen, sagte Firmenchef August Oetker am Dienstag in Bielefeld. Mit 53 Prozent erwirtschaftete das Unternehmen im Ausland erstmals mehr Umsatz als auf dem heimischen Markt. Der Gewinn habe über dem Vorjahreswert und über den eigenen Zielen gelegen, sagte Oetker. Konkrete Ergebniszahlen veröffentlicht die Firma traditionell nicht.

Zum Wachstum trug wesentlich die Übernahme der Großmolkerei Onken bei, die 17,3 Prozent zum Umsatz der Oetker GmbH beisteuerte. Im Bereich Backpulver, Pudding und Müsli, der mit 46 Prozent den größten Anteil am Umsatz der Nahrungsmittelsparte hat, litt Oekter nach eigenen Angaben unter der verschärften Konkurrenz durch Billiganbieter. Die Erlöse der Sparte brachen um acht Prozent ein. Der Umsatz mit Pizzen und Snacks habe dagegen leicht zugelegt.

Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen ein weiteres leichtes Wachstum in Deutschland und einen kräftigen Schub im Ausland. Nach den jüngsten Expansionsschritten nach Spanien und Portugal und dem bevorstehenden Start in Griechenland werde Oetker in sämtlichen Ländern Europas vertreten sein, sagte Firmenchef August Oetker. Nun prüfe Oetker Märkte in Asien sowie Nord- und Südamerika. „Entschieden ist aber noch nichts und wir haben keine Eile.“

Vor Jahren war Oetker mit dem Versuch gescheitert, in Malaysia Fuß zu fassen. Daraus habe das Unternehmen gelernt, sagte Oetker. Jetzt stünden China und Indien im Fokus. Aber auch Nordamerika sei interessant. In Kanada verkaufe Oetker bereits jährlich zehn Mill. Tiefkühl-Pizzen, die bislang per Schiff aus Hamburg nach Montreal gebracht werden. Ab 20 Mill. Stück komme eine Produktion vor Ort in Frage.

Hauptursache für das schwächere Wachstum im Inland war ein Einbruch im Geschäftsbereich Backpulver, Pudding und Müsli, der mit 46 Prozent den größten Anteil am Umsatz der GmbH hat. Oetker habe dort der verschärften Konkurrenz durch Billiganbieter Tribut zollen müssen, sagte Oetker. Die Erlöse der Sparte brachen um acht Prozent ein. Der Umsatz mit Pizzen und Snacks legte dagegen leicht zu.

Seite 1:

Dr. Oetker ist im Ausland stark

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%