Unbefriedigende kurzfristige Perspektive
Salzgitter verzeichnet Gewinneinbruch

Der Stahlkonzern Salzgitter hat den Umsatz in der ersten Jahreshälfte leicht gesteigert, beim Reingewinn nach eigenen Angaben aber einen Einbruch verzeichnet.

Reuters HAMBURG. Wie Salzgitter am Donnerstag mitteilte, verringerte sich der Überschuss um fast 82 Prozent auf neun Millionen Euro. Der Umsatz erhöhte sich von Januar bis Juni dagegen um sechs Prozent auf 2,5 Milliarden Euro. Ebenfalls deutlich waren mit über 50 Prozent und knapp 20 Prozent die Rückgänge bei Ergebnis vor Steuern und Zinsen beziehungsweise beim Betriebsgewinn.

Ausblickend für das Gesamtjahr hieß es in der Mitteilung, wegen der insgesamt noch unbefriedigenden kurzfristigen Perspektive für die Konjunktur erwarte Salzgitter im zweiten Halbjahr ein Vorsteuerergebnis vor Sondereinflüssen etwa auf dem Niveau der der ersten sechs Monate dieses Jahres.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%