Ungarischer Öl- und Gaskonzern
OMV erhöht MOL-Beteiligung

Die österreichische OMV hat ihre Beteiligung am ungarischen Öl- und Gaskonzern MOL von zehn auf 18,6 Prozent erhöht.

dpa-afx/apa WIEN. Man habe mehrere Aktienpakete zum Gesamtpreis von rund einer Milliarde Euro erworben, teilte die OMV am Montag mit. Die Beteiligungsaufstockung sei ein wichtiger Schritt zu einer längerfristigen Kooperation zwischen den beiden Unternehmen, sagte OMV-Chef Wolfgang Ruttenstorfer laut Mitteilung.

Die OMV möchte durch den Erwerb ihre strategische Beteiligung an MOL festigen, hieß in der Mitteilung weiter. Mit der Aufstockung der MOL-Beteiligung auf 18,6 Prozent positioniere sich die OMV in Hinblick auf die bevorstehende Konsolidierungswelle./iv

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%