Unter den Erwartungen
Rheinmetall steigert Gewinn und bekräftigt Prognose

Die Düsseldorfer Rheinmetall hat nach einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr ihre Prognose für das laufende Jahr bestätigt. Die Analysten hatten für das zweite Quartal allerdings bessere Zahlen erwartet. Zudem bröckeln die Aufträge.

HB DÜSSELDORF. Bei einem auf 1,885 (Vorjahr: 1,881) Mrd. Euro leicht gestiegenen Umsatz sei der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) um sechs Prozent auf 102 Mill. Euro gestiegen, teilte der Rüstungskonzern und Autozulieferer am Dienstag mit. Der Überschuss sei um 19 Prozent auf 54 Millionen Euro geklettert. Der Auftragseingang ging um knapp 3 Prozent auf 1,980 Mrd. Euro zurück.

Das Unternehmen hat die Erwartungen der Analysten im zweiten Quartal nicht erfüllt. Der Konzern erzielte von April bis Juni einem Umsatz von 963 Millionen Euro. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit 985 Millionen Euro gerechnet. Der Vorsteuergewinn lag bei 40 Millionen Euro, während die Experten Rheinmetall 43 Millionen Euro zugetraut hatten. Der Überschuss nach Anteilen Dritter lag mit 27 Millionen Euro um zwei Millionen unter den Schätzungen der Analysten.

Konzernchef Klaus Eberhardt bekräftigte, dass Rheinmetall 2008 ein Ebit von 280 bis 290 Mill. Euro erzielen wolle. Bis spätestens 2010 solle die Umsatzrendite vor Zinsen und Steuern bei neun Prozent liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%