Unternehmen achten auf Umweltfreundlichkeit
Öko-Dienstwagen gefragt

Neue Dienstwagen sollen umweltfreundlich sein - darauf achten deutsche Unternehmen. Jedenfalls haben Manager dies in einer Umfrage angegeben.

HB MÜNCHEN. Dies geht aus dem "Barometer 2008" des Corporate Vehicle Observatory (CVO) hervor, für das allein in Deutschland im ersten Quartal mehr als 400 Manager befragt wurden, die für die Anschaffung der Autos in ihren Unternehmen verantwortlich sind. Hinter CVO stehen die französische Großbank BNP Paribas und ihre Leasing-Tochter Arval. Das Unternehmen verwaltet in Deutschland rund 36 000 Fahrzeuge und verbuchte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 324 Millionen Euro.

Demnach will knapp die Hälfte der befragten Unternehmen dank der guten Konjunktur im Land in den kommenden drei Jahren ihre Fuhrparks ausbauen. Im vergangenen Jahr hatte dieser Wert laut Studie noch bei 40 Prozent gelegen. Immerhin 65 Prozent der Befragten gaben an, dabei auf umweltfreundlichere Autos setzen zu wollen. Dienstwagenflotten machen europaweit einen Großteil der Fahrzeugneuzulassungen aus und spielen für die Automobilindustrie eine wichtige Rolle.

Am deutlichsten zeigt sich der Trend der Umfrage zufolge bei Großunternehmen. Hier wollen 72 Prozent der Firmen hauptsächlich zu zu besonders sparsamen oder alternativ angetriebenen Autos greifen. Dies liegt allerdings auch daran, dass ebenso viele Unternehmen zugaben, im vorhandenen Fuhrpark noch nicht auf diese Kriterien geachtet zu haben. Grund für das Umdenken sei neben den hohen Spritpreisen auch die Hoffnung auf niedrigere Steuern und höhere Restwerte der Autos, heißt es in der Studie. Aber auch das Image spiele durchaus eine Rolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%