Unternehmen baut Fertigungsbasis in der Inhalationstechnik aus
Pharmafirma Boehringer Ingelheim übernimmt Steag Microparts

Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim verstärkt sein Engagement in der Inhalationstechnik und erwirbt dazu von der Steag AG deren Tochter Steag Microparts GmbH in Dortmund.

shf FRANKFURT/M. Erstmals steigt damit der führende deutsche Pharmahersteller selbst in die Fertigung von Inhaliergeräten ein. Das Arbeitsgebiet ist für Boehringer wichtig, weil man sehr stark im Bereich Atemwegsmedikamente vertreten ist.

Steag Microparts erzielt bislang bereits mehr als 90 Prozent des Umsatzes von zuletzt 36 Mill. Euro als Vorlieferant für den Pharmahersteller. Denn das Dortmunder Unternehmen fertigt das Inhaliergerät Respimat. Es wird von Boehringer in Verbindung mit dem Asthmamedikament Berodual vertrieben. Der Pharmahersteller will die Technologie nach und nach aber auch für andere Medikamente nutzen. So ist insbesondere geplant, das Respimat-Inhaliergerät auch in Verbindung mit dem neuen Atemwegsmittel Spiriva einzusetzen. Dieses Medikament gegen chronische Atemnot gilt als wichtigster Wachstumsträger für den Ingelheimer Pharmakonzern in den kommenden Jahren.

Respimat zeichnet sich laut Boehringer dadurch aus, dass der Inhaler auf rein mechanischem Wege eine feine und langanhaltende Sprühwolke erzeugt. Er ermögliche dadurch, dass die Medikamente besonders dosisgenau und effizient verabreicht werden können. „Die Akquisition von Steag Microparts passt sehr gut in unsere Produktionsstrategie“, sagte Hans-Jürgen Leuchs, der in der Boehringer-Geschäftsführung für Produktion und Technik zuständig ist. Boehringer will das Unternehmen unter dem Namen Boehringer Ingelheim Microparts als eigenständige Tochter weiterführen.

Die Steag AG, eine Tochter der RAG-Gruppe, setzt mit dem Verkauf unterdessen die Konzentration auf die Energieerzeugung fort. Der Kaufpreis für Steag Microparts wurde nicht genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%