Unternehmen bekräftigt Ertragsprognosen für das Gesamtjahr
Biotechkonzern Serono steigert Gewinn

Serono hat den Reingewinn im zweiten Quartal 2004 um 26,0 Prozent auf 135,8 Millionen Dollar. Damit übertraf der Biotechnologiekonzern die Einschätzung der Analysten. Der Umsatz blieb allerdings unter den Erwartungen.

HB ZÜRICH. Ende April hatte Serono die Gewinnprognose erhöht und damals für 2004 einen mindestens 20 Prozent höheren Reingewinn in Aussicht gestellt. Bei der Umsatzentwicklung blieb Serono allerdings hinter den Analystenschätzungen zurück. Der Umsatz erhöhte sich von April bis Juni um 15,6 Prozent auf 587,6 Millionen Dollar, wie Serono in der Nacht auf Donnerstag mitteilte. In lokalen Währungen entsprach das einem Plus von 11,2 Prozent. Der Umsatz von Seronos wichtigstem Produkt, dem Multiple Sklerose-Medikament Rebif, stieg in lokalen Währungen um 23,1 Prozent auf 257,1 Millionen Dollar. Im wichtigen US-Markt legten die Rebif-Verkäufe um 65,0 Prozent auf 69,6 Millionen Dollar zu.

Analysten hatten für Serono für das zweite Quartal im Durchschnitt einen Reingewinn von 119 Millionen Dollar geschätzt. Der Umsatz war mit 594 Millionen Dollar und die Rebif-Verkäufe mit 267 Millionen Dollar erwartet worden.

An der Börse sackten die Serono-Aktien im frühen Handel 4,2 Prozent auf 737 sfr und entwickelten sich damit deutlich schlechter als der europäische Branchenindex DJ StoxxHealthcare, der 1,2 Prozent im Minus lag.

Seite 1:

Biotechkonzern Serono steigert Gewinn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%