Unternehmen bekräftigt Umsatz- und Gewinnerwartungen
Techem verdoppelt operativen Gewinn

Der Energiedienstleister Techem hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2003/04 seinen operativen Gewinn fast verdoppelt. Der Abbau der Nettoverschuldung soll deutlicher als bisher geplant gesenkt werden.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei von Oktober bis Juni auf 65,4 Mill. Euro gestiegen nach 32,8 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das im Nebenwerteindex MDax gelistete Unternehmen am Dienstag mit. Der Umsatz stieg um 5,9 Prozent auf 323,2 Millionen Euro. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt ein Ebit von 61,3 Mill. Euro und einem Umsatz von 321,4 Mill. Euro erwartet.

„Das Anfang 2003 gestartete Programm zur Optimierung der Strukturen schlägt mittlerweile voll durch“, erklärte Vorstandsvorsitzender Horst Enzelmüller. Er kündigte außerdem an, die Nettoverschuldung noch deutlicher zu senken als bisher geplant. Bis Ende des Geschäftsjahres solle die Verschuldung auf 235 bis 240 Mill. Euro reduziert werden. Bisher hatte Techem einen Abbau auf 245 bis 250 Mill. Euro geplant.

Das in Eschborn bei Frankfurt ansässige Unternehmen ist auf das Ablesen und Abrechnen von Heizungsständen und Wasserzählern spezialisiert. Der Anteil der Funkmessgeräte in Europa konnte binnen Jahresfrist von 7,9 auf auf 11,4 Prozent gesteigert werden.

Für das gesamte Geschäftsjahr bis Ende September bekräftigte das Unternehmen die Umsatz- und Gewinnerwartungen, die es im Mai angehoben hatte. Der Vorstand erwartet demnach einen Umsatz von 430 bis 432 Mill. Euro (Vorjahr: 407,6 Mill. Euro) und ein Ebit von 74 bis 77 (44) Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%