Unternehmen lässt Jahresprognose unverändert
Kleinwagen von Suzuki sind gefragt

Japans führender Kleinfahrzeug-Hersteller Suzuki Motor hat vor allem dank der regen Nachfrage nach Kleinwagen auf dem asiatischen Markt seinen Quartalsgewinn gesteigert.

HB TOKIO. Im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal (per Ende Juni) sei der operative Gewinn um zwölf Prozent auf 27,51 Mrd. Yen (rund 206 Mill. Euro) gestiegen, teilte Suzuki am Dienstag mit. Der Nettogewinn kletterte um 31 Prozent auf 16,56 Mrd. Yen. Der Umsatz zog um 2,1 Prozent an auf 587,29 Mrd. Yen an. Vor allem die gestiegenen Auto-Verkäufe in Europa sowie auf dem heimischen Markt hätten zu dem Wachstum beigetragen und die schwache Nachfrage nach Motorrädern in Japan, Europa und Nordamerika mehr als ausgeglichen.

Seine Jahresprognose ließ das Unternehmen unverändert. Suzuki erwartet weiter 100 Mrd. Yen operativen Gewinn und 60 Mrd. Yen Nettogewinn. Ein Fünftel seines Umsatzes erzielt Suzuki auf dem asiatischen Markt. Besonders gut positioniert ist der Autobauer in Indien: dort stammt rund die Hälfte der Autos von Suzuki und seiner indischen Tochter Maruti Udyog. Der US-Autokonzern General Motors hält ein Fünftel an Suzuki.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%