Unternehmen will Anleihe zurückkaufen
Linde baut seine Schulden deutlich ab

Der Industriegasehersteller und Anlagenbauer Linde hat im vergangenen Jahr die Schulden stärker reduziert als geplant. Die Nettofinanzverbindlichkeiten seien um 510 Millionen Euro gesunken, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Mittwoch mit. Ursprünglich hatte Linde einen Schuldenabbau von 150 Millionen Euro angepeilt.

HB FRANKFURT. Das Unternehmen ist auch mit einem Auftragsplus in das Jahr 2004 gestartet. Der Auftragseingang sei in den ersten beiden Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,2 Prozent auf 1,522 Milliarden Euro gestiegen, teilte Linde am Mittwoch mit. Damit habe sich die Auftragslage in den ersten Monaten 2004 „erfreulich robust“ gezeigt. Besonders die Nachfrage aus dem Ausland habe deutlich zugenommen.

Der Konzernumsatz legte leicht bis Februar auf 1,269 Mrd. Euro zu nach 1,261 Mrd. Euro in den ersten zwei Monaten 2003 zuvor. „Wir haben uns für 2004 viel vorgenommen“, kommentierte Vorstandschef Wolfgang Reitzle. Auf vergleichbarer Basis werde für dieses Jahr mit Umsatz- und Ergebnissteigerungen gerechnet.

Linde hatte sich vor kurzem von seiner traditionsreichen Kältetechnik-Sparte getrennt. Der kleinste Bereich bei den Wiesbadenern wurde für 325 Mill. Euro an die Carrier Corporation, eine Tochter des in Hartford im US-Bundesstaat Connecticut ansässigen Konzerns United Technologies verkauft. Linde will sich künftig auf auf die Bereiche Gas und Engineering sowie Material Handling konzentrieren.

Seite 1:

Linde baut seine Schulden deutlich ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%