Unternehmenschef Tiessen sieht Abhängigkeit von Einkaufspreisen
Eon-Hanse erwartet weiter steigende Energiepreise

Der Vorstandsvorsitzende des norddeutschen Energieversorgers Eon-Hanse, Hans-Jakob Tiessen, erwartet weiterhin steigende Energiepreise.

HB HAMBURG. Die weltweit steigende Nachfrage nach Energie verknappe das Angebot, sagte Tiessen dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Vor gut einer Woche hat vor dem Landgericht Hamburg ein Prozess begonnen, bei dem über eine Sammelklage von Eon-Hanse- Kunden verhandelt wird. Die Klage zielt darauf ab, die Kalkulation des Unternehmens zu veröffentlichen und eine Preissenkung durchzusetzen.

„Unsere Preise bilden sich am Markt und sind wesentlich abhängig von unseren Einkaufspreisen“, sagte Tiessen. Im vergangenen Jahr seien die Bezugspreise für sein Unternehmen um 40 Prozent gestiegen ­ und damit stärker als die Verkaufspreise an den Kunden. „Dies belastet unser Ergebnis, aber das nehmen wir bewusst in Kauf, um unsere Haushaltskunden nicht noch stärker zu belasten“, so Tiessen. Auf Dauer könne man diese Subventionierung jedoch nicht durchalten. Dieser Fakt liege auch dem Gericht in Form eines Gutachtens vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%