Unternehmensführung: Vorstandswechsel bei Siemens

Unternehmensführung
Vorstandswechsel bei Siemens

Bei dem Technologiekonzern wird kräftig umgebaut: Spitzenmanager von Cisco und von Eon reihen sich in Zukunft in den Vorstand ein. Einige bekannte Führungskräfte müssen das Unternehmen dafür allerdings verlassen.
  • 0

MünchenSiemens baut seinen Vorstand um und holt einen Spitzenmanager vom IT-Riesen Cisco. Cedrik Neike solle ab April die Digitialisierungskompetenz des Konzerns als Vorstandsmitglied stärken, teilten die Münchner am Mittwoch mit. Der 43-Jährige übernehme zudem die Zuständigkeit für den asiatischen Markt und die Division Energiemanagement von Roland Busch, der Technologievorstand wird.

Zum gleichen Zeitpunkt kehrt Michael Sen von Eon zurück und soll die Global Services übernehmen und den Börsengang der Medizintechnik betreuen.

Sein Amtsvorgänger Siegfried Russwurm verlässt Siemens im Frühjahr. Energietechnik-Chefin Lisa Davis wird neben ihrem Vorstandsposten auch US-Landeschefin. Der bisherige USA-Chef Eric Spiegel scheidet aus dem Konzern aus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Unternehmensführung: Vorstandswechsel bei Siemens"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%