US-Autobauer will weitere Stellen streichen: Ford spart – und schreibt dennoch rote Zahlen

US-Autobauer will weitere Stellen streichen
Ford spart – und schreibt dennoch rote Zahlen

Der kriselnde US-Autobauer Ford schreibt trotz massiver Einsparungen noch immer keine schwarzen Zahlen. Zwar konnte der Konzern zum Ende des vergangenen Jahres seinen Verlust deutlich reduzieren, aber auch in diesem Jahr wird es Ford nach eigenen Angaben nicht in die Gewinnzone schaffen. Das Unternehmen will deshalb weitere Stellen abbauen.

HB DETROIT. Netto verlor Ford im vierten Quartal nach Angaben vom Donnerstag 2,75 Mrd. Dollar. Immerhin konnte der Konzern damit den Verlust innerhalb eines Jahres mehr als halbieren. Ford -Chef Alan Mulally blickt jedoch trotz der Fortschritte skeptisch ins neue Jahr: "Die US-Wirtschaft kühlt sich ab und der Ausblick für die Autoindustrie bleibt eine Herausforderung." Den Umsatz steigerte das Unternehmen um rund zehn Prozent auf 44,1 Mrd. Dollar.

Viele Amerikaner verzichten derzeit auf den Kauf eines neuen Autos, weil ihre Häuser an Wert verlieren und die Banken vorsichtiger bei der Kreditvergabe sind. Bereits im vergangenen Jahr gingen die Autoverkäufe in den USA zum zweiten Mal in Folge zurück. Experten rechnen einstimmig in diesem Jahr mit einem weiteren Rückgang. Ford will mit einer gewaltigen Umstrukturierung das Nordamerika-Geschäft wieder auf Kurs bringen. Seit Ende 2005 hat das Unternehmen bereits rund 34 000 Stellen abgebaut.

Ford will nun all seinen 54 000 gewerkschaftlich organisierten Fabrikarbeitern anbieten, gegen eine Abfindung aus dem Unternehmen auszuscheiden. Dadurch könnten die Arbeitskosten deutlich sinken, weil Ford für neue Arbeiter nur etwa halb so viel ausgeben will. Das "Wall Street Journal" berichtete, Ford wolle bis zu 13 000 weitere Arbeitsplätze streichen.

Abgesehen von Sonderausgaben belief sich der Verlust im fortgeführten Geschäft auf 20 Cent je Aktie. Auf dieser Basis hatten Analysten im Schnitt mit einem Minus von 19 Cent gerechnet. Im entscheidenden Nordamerika-Geschäft machte Ford vor Steuern im vierten Quartal einen Verlust von 1,6 Mrd. Dollar nach 2,7 Mrd. Dollar vor einem Jahr. Die Verbesserung erzielte der Konzern mit dem Verzicht auf viele Kaufanreize wie etwa zinslose Kredite.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%