US-Investor Wyser-Pratte erzielt auf der Hauptversammlung nur einen Teilerfolg
IWKA drei Tage danach

Nach dem überraschenden Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden Hans Fahr kurz vor der Hauptversammlung des Karlsruher Maschinen- und Anlagenbauers IWKA am vergangenen Freitag wird der Aufsichtsrat heute mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen.

HB KARLSRUHE. Nach Auskunft eines Unternehmenssprechers werden die drei verbliebenen Vorstände in ihren bisherigen Funktionen gleichberechtigt weiterarbeiten. Der Aufsichtsratsvorsitzende Reinhard Engel habe damit klar gemacht, dass der Finanzchef Hans Lampert nicht automatisch Nachfolger von Fahr werde. Lambert hatte auf der Hauptversammlung die Rede des Vorstandes an Stelle des bereits abwesenden Fahr verlesen. Wichtig sei jetzt, dass IWKA wieder in ruhigeres Fahrwasser komme.

Die vergangenen Monate waren überschattet worden von den Drohungen des US-Investors Guy Wyser-Pratte, der den Konzern zerschlagen will und für die Hauptversammlung ein Misstrauensvotum, verbunden mit der Abwahl von Aufsichtsratsmitgliedern, angekündigt hatte. Diese Forderungen hatte der Vorstand abgelehnt.

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Mirko Geiger betonte, es sei jetzt nötig, die Geschäfte solide weiterzuführen. „Operative Hektik ist fehl am Platz“, sagte Geiger gegenüber dem Handelsblatt. Er befürchte aber, dass IWKA angesichts der Macht der ausländischen Investoren künftig einen anderen Weg einschlagen werde. „Die Mehrheitsverhältnisse sind deutlich geworden“, sagte er.

Der US-Investor Guy Wyser-Pratte zeigte sich mit dem Ausgang des über achtstündigen Aktionärstreffens sehr zufrieden. Der Aufsichtsrat habe jetzt mehrere Monate Zeit, einen neuen Vorstandsvorsitzenden zu suchen. „Dies werden wir aufmerksam beobachten“, sagte er im Anschluss an die Versammlung.

Seite 1:

IWKA drei Tage danach

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%