US-Investoren contra Vorstand
Cewe Color sieht Klagen "gelassen" entgegen

Nachdem US-Investoren gegen CeWe Color Holding klagen wollen, meldet sich nun der Vorstand zu Wort. Die Hauptversammlung sei ordnungsgemäß verlaufen, entsprechend „gelassen“ sehe der Vorstand den Klagen entgegen. Doch hinter den Kulissen geht bereits der nächste Großaktionär und Vorstandskritiker in Stellung.

HB OLDENBURG. Die CeWe Color Holding AG sieht nach eigenen Aussagen der angekündigten Klage von Enzo Holding und der am Mittwoch zugestellten Klage des Hedgefonds Marcap gegen die Beschlüsse der Hauptversammlung vom 26. April "gelassen“ entgegen. „Die Hauptversammlung ist in allen Bereichen ordnungsgemäß verlaufen', wird Michael Wefers, Vorstandsmitglied bei CeWe Color, in einer Pressemitteilung des Unternehmens vom Donnerstagmorgen zitiert.

Insbesondere seien auch bezüglich der Ausgabe der Stimmkarten und der Stimmenauszählung die behaupteten Unregelmäßigkeiten „völlig“ aus der Luft gegriffen, so Wefers weiter. Die Abstimmung sei bis in alle Einzelheiten der automatischen Auszählung notariell überwacht worden. Auch dabei habe es keinerlei Hinweise für einen nicht ordnungsgemäßen Ablauf gegeben.

„Leider gab es die üblichen Versuche einzelner Teilnehmer in der Hauptversammlung, Verfahrensfehler zu provozieren, um damit Gründe für eine Anfechtung zu sammeln. Das hat und wird auch nicht zu den von diesen Personen gewünschten Ergebnissen geführen“, wird Wefers weiter zitiert. Diese Versuche seien vielmehr ebenso wie die Klagen der „durchsichtige Versuch, von der Tatsache abzulenken, dass die Mehrheit der Aktionäre den Kurs von Vorstand und Aufsichtsrat eindrucksvoll bestätigt habe“. Michael Wefers sagte weiter, die Hedgefonds sollten ihre Niederlage anerkennen. Die Hauptversammlung habe den Verwaltungsvorschlägen zugestimmt und die Satzungsänderungen seien eingetragen.

Der US-Finanzinvestor Guy Wyser-Pratte hält 6,4 Prozent der Cewe-Aktien und zählt ebenso wie die an Cewe beteiligten Hedgefonds Marcap und K-Capital zu den größten Kritikern von Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens. Neben Marcap hatte auch Guy Wyser-Pratte Ende Mai eine Klage gegen die Beschlüsse der Hauptversammlung angekündigt.

Seinerzeit hatte sich die Verwaltung mit zum Teil knapper Mehrheit gegen die opponierenden Aktionäre durchgesetzt. Wyser-Pratte will nicht nur die Hauptversammlungsbeschlüsse anfechten, sondern auf dem Rechtsweg überprüfen lassen, ob die Auszählung der Stimmen ordnungsgemäß verlaufen ist. Er vermutet, dass es zu Irregularitäten gekommen ist. Cewe Color hatte wiederholt in der Vergangenheit die Vorwürfe entschieden zurückgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%