US-Konzern hat das deutsche Unternehmen vor 14 Tagen gestärkt
Wella wächst nach Übernahme durch Procter & Gamble

Der Darmstädter Kosmetik-Konzern Wella hat trotz Weltmarktflaute und Querelen bei der Übernahme durch Procter & Gamble (P&G) im Rumpfgeschäftsjahr 2004 seinen Umsatz gesteigert.

HB DARMSTADT. In den Sparten Kosmetik und Friseurgeschäft wurden 1,55 Mrd. Euro erwirtschaftet, gab das Unternehmen am Montag bekannt. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von fünf Prozent. Mit diesem Erfolg hofft Wella, seine Stellung im US-Konzern P&G (Meister Proper, Pampers) zu stärken. Das Rumpfgeschäftsjahr lief von Januar bis Juni. Mit der Übernahme durch P&G ist der Beginn des Geschäftsjahres auf Juli verlegt worden. Der Beherrschungsvertrag war im Juni unterzeichnet worden.

Das Umsatzplus ist vor allem mit dem Verkauf von Kosmetik und Parfüm erzielt worden. Hier konnte Wella nach eigenen Angaben 11 Prozent zulegen. Die Friseursparte steigerte sich um 2,3 Prozent. Die Verantwortung für den bislang dritten Geschäftsbereich mit Verbrauchsprodukten wie Schampoo war bereits im Frühjahr durch einen Lizenzvertrag an P&G übergeben worden. Auch dadurch gelang es jedoch nicht, den Negativtrend zu stoppen. Der Umsatz ging um knapp elf Prozent zurück.

Die Rechnung für den Gesamtkonzern ergibt nach Angaben von Wella ein Umsatzwachstum von 2,4 Prozent. Diese Zahlen seien aber angesichts der engen Zusammenarbeit mit P&G nicht aussagekräftig.

Das US-Unternehmen hat bereits vor 14 Tagen auf die Erfolge des deutschen Konzerns reagiert. Sie übertrug dem Wella- Vorstandsvorsitzenden Heiner Gürtler das weltweite Friseur- und Duftgeschäft. Dazu wird die Friseursparte von Wella mit Clairol zusammengeführt, die Wella-Parfümtochter Cosmopolitan Cosmetics (Gucci, Escada) mit der Prestige Beauté Fine Fragrances (Old Spice, Hugo Boss).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%