US-Markt

Chrysler verkauft ein Fünftel mehr Autos

Rund 20 Prozent mehr Autos konnte Chrysler im April in den USA absetzen. Der Autobauer verkaufte 141.165 Fahrzeuge und hakte damit den besten April seit vier Jahren ab.
Kommentieren
Arbeiter im Detroit-Werk von Chrysler. Quelle: Reuters

Arbeiter im Detroit-Werk von Chrysler.

(Foto: Reuters)

DetroitChrysler hat im April in den USA ein Fünftel mehr Autos verkauft als noch ein Jahr zuvor. Es seien 141.165 Fahrzeuge abgesetzt worden, teilte der vom italienischen Fiat -Konzern kontrollierte Autobauer am Dienstag mit. Es handele sich um den besten April seit vier Jahren. Der Auto-Absatz gilt in den USA als Indikator für die Verbraucherstimmung. Jüngst gab die Branche positive Signale und schob die US-Wirtschaft an, die im ersten Quartal um 2,2 Prozent wuchs. Experten sorgen sich, dass die weltgrößte Volkswirtschaft an Schwung verliert.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "US-Markt: Chrysler verkauft ein Fünftel mehr Autos"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%