US-Mischkonzern
3M senkt die Erwartungen

Wegen einer schwächeren Nachfrage und höheren Marketing-Kosten hat der US-Mischkonzern 3M seine Umsatzerwartungen für das zweite Quartal dieses Jahres zurückgeschraubt. Die Aktien des Unternehmens brachen darauf an der Börse ein.

HB CHICAGO. Der Hersteller von Scotch-Klebeband und Post-It-Notizzetteln teilte am Freitag mit, er rechne mit einem Umsatz im Quartal von 5,7 Mrd. Dollar. Befragte Analysten waren im Schnitt von 5,72 Mrd. Dollar ausgegangen. Der Gewinn je Aktie im Gesamtjahr werde sich vermutlich auf 4,55 bis 4,65 Dollar belaufen, erklärte 3M. Analysten waren hier von 4,67 Dollar ausgegangen.

Grund für den gesenkten Ausblick sei eine geringere Nachfrage und höher als erwartete Kosten in der Sparte, die Zubehörteile für LCD-Bildschirme herstellt. Die Elektronik-Industrie habe offenbar die Nachfrage nach LCD-Fernsehern vor der Fußball-WM überschätzt, teilte 3M mit. Die 3M-Aktien rutschten darauf um fast acht Prozent auf 74,89 Dollar.

Die endgültigen Zweitquartalszahlen will 3M am kommenden Dienstag vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%